Dienstag, 24. Januar 2017

Unsere neue Publikation



Unsere neue Herausgabe: "Für immer 'Zigeuner'? - Zur Kontinuität des Antiziganismus in Deutschland".

Wie lässt sich in angemessener Weise mit und von Roma und Sinti sprechen, wenn sich ein Schweigen angesichts nicht schwindender rassistischer Einstellungen und Handlungen ihnen gegenüber verbietet? Jede Äußerung über Sinti und Roma steht in der Gefahr, Stereotype fortzuschreiben und muss sich deshalb der Fallstricke bewusst sein, die für diese Thematik kennzeichnend sind.

Namhafte Autoren, aufwendig gestaltet, 159 Seiten, 14,80 Euro plus Versand
Bestellung hier: via@via-bund.de

Sonntag, 30. Oktober 2016

Starke Kinder - Kunst im Stadtteil 3

Im Rahmen des Projektes "Starke Kinder - Kunst im Stadtteil 3" wurde schon so manches originelle Teil an Kinderkunst hergestellt. Diese Phantasievögel, gearbeitet aus Alltagsmaterialien, wie Draht, PET- Flaschen, alten Haarspangen, Korken, Schaschlikspießchen, bunten Farben usw. haben den Kindern besonders viel Spaß gemacht.
 
Das Projekt wird zusammen mit unseren Partnern VkA e.V. und Kulturbunker Bruckhausen durchgeführt und über das Bundesprogramm "Kultur macht stark" finanziert. Das Projekt läuft noch bis Ende 2017.

Hier gibt es die Arbeitsanleitung für diejenigen, die die Vögel nachbauen möchten und weiterführende Ideen für Erwachsene.

Donnerstag, 15. September 2016

BAU-BERUFE-GREENING

Die Website zu unserem ESF-Projekt ist online:
http://www.bau-berufe-greening.de/


Unsere Ausstellung BAU-BERUFE-GREENING (BBG) stellt jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund Berufe vor, die Ökologie am Bau praktizieren.
BBG präsentiert anschaulich die Palette der Bauberufe. Im Zentrum steht der Beitrag der einzelnen Gewerke zu einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Bauweise.
BBG ist jeweils für einen längeren Zeitraum in 10 Ausbildungszentren der Bauwirtschaft und weiteren exponierten Orten in mehreren Bundesländern zu sehen. An mindestens 120 Ausstellungstagen werden deutschen und Migrantenjugendlichen die Möglichkeiten einer beruflichen Zukunft im Baugewerbe vorgestellt, wobei ökologischen Aspekten besondere Beachtung geschenkt wird. Auf der projektbegleitenden Homepage sind die Ausstellungstermine und -orte verzeichnet.

Mittwoch, 7. September 2016

Gemeinsame Tagung mit IBIS

Gemeinsam mit unserer Mitgliedsgruppe IBIS bieten wir Ende September eine Tagung in Oldenburg zum Thema "Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Jugendhilfe" an.

Nähere Infos bei:
www.ibis-ev.de
Tel. 0441-9984210

Montag, 27. Juni 2016

3. Hochfelder Tanz- und Musikfestival

Gemeinsam mit den Falken haben wir im Rahmen unseres Projekts AIDD das 3. Hochfelder Tanz- und Musikfestival in Duisburg durchgeführt - gefördert durch den Musikrat NRW und das Programm "Demokratie leben!"

 Es startete am Freitag, den 24. Juni mit Super-Stimmung, -Gruppen und -Publikum. Die großen Erwartungen an den Samstag erfüllten sich leider nicht, da der Dauerregen uns einen Strich durch die Rechnung machte.

Mittwoch, 25. Mai 2016

4. Deutscher Diversity-Tag: 7. Juni 2016


Die IQ-Fachstelle ("Integration durch Qualifizierung") unseres Landesverbandes VIA-Bayern kooperiert zum Diversity Tag mit der Friedensstadt Augsburg in Form von 2 Veranstaltungen mit der Aktivistin und Künstlerin Noah Sow.

Montag, 18. April 2016

HANDWERK INTERNATIONAL



Das Duisburger Netzwerk (Wieder-)Einstieg, an dem VIA beteiligt ist, entwickelte im Rahmen des Projekts HANDWERK INTERNATIONAL eine Broschüre. Diese richtet sich an Träger und Multiplikatoren der beruflichen Bildungsarbeit und der Berufsintegration, damit sie durch die Hinweise und Informationen den qualifizierten (Wieder)-Einstieg in den Beruf noch besser und zielorientierter unterstützen können.
Das Handwerk sucht Fachkräfte und "Für unsere Betriebe spielt es nämlich keine Rolle, wo die Einzelne herkommt, sondern wo sie hinwill", so der Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Duisburg Dipl. Ing Lothar Hellmann.

 Download der Broschüre [ hier ]

Dienstag, 12. April 2016

VIA-Bayern bietet an: Interkulturelle Weiterbildung



Die erfolgreiche Weiterbildung Vielfalt Gestalten - Interkulturelle/r Trainer*in / Berater*in (LIDIA) unseres Landesverbandes VIA-Bayern startet im November 2016 zum neunten Mal. Über 120 Fachkräfte haben seit 2003 an der Weiterbildung teilgenommen.
Die LIDIA Weiterbildung verbindet die Themen Interkulturelle Verständigung, (Anti-) Diskriminierung/(Anti-) Rassismus sowie Demokratie und Toleranz. Das Konzept der Weiterbildung basiert dabei auf einem weiten Kulturbegriff unter besonderer Berücksichtigung des Diversity-Ansatzes. Die Teilnehmenden eignen sich dabei fachliche und persönliche Kompetenzen an, um eigenständig Trainings und Beratungsprojekte durchzuführen.
Die wichtigsten Fakten in Kürze:
  • Umfang: 38 Tage incl. eines Auslands- Seminarmoduls plus ein Tag Kolloquium, von Nov. 2016 bis Nov. 2018
  • Ort: Studienzentrum für Evang. Jugendarbeit Josefstal, Schliersee, Kloster Höchst im Odenwald, Akademie Sonneck, Naumburg an der Saale und Auslandsmodul. Alle Module sind mit Übernachtung
  • Preis: 4.950,- Euro (davon 3.500,- Euro Tagungskosten und 1.450,- Euro Übernachtung/Verpflegung im Doppelzimmer (Dusche/WC). EZ-Zuschlag auf Anfrage
Neben den FachreferentInnen der Module wird die Weiterbildung durch eine kompetente Kursleitung kontinuierlich begleitet. Alle TrainerInnen/ReferentInnen der LIDIA - Weiterbildung besitzen langjährige Erfahrung in der Trainingspraxis und der Fortbildung von MulitplikatorInnen.

Ein kostenloser Infotag zur Weiterbildung findet am 10.06.2016 von 11:30 -17:00 Uhr in München statt. Inhalt: Vorstellung von Konzeption und Verlauf der Weiterbildung, Team und TrainerInnen. Bitte melden Sie sich bis zum 5.6. HIER
für den Infotag an.

Einen Flyer und Anmeldeformular finden Sie im Anhang, weitere Informationen unter der Homepage von VIA-Bayern und dem Studienzentrum Joseftal. Ein ausführliches Programm der Weiterbildung senden wir auf Anfrage gerne zu.



------------------------------------
Verband für interkulturelle Arbeit VIA Bayern e.V.
Landwehrstr.22, 80336 München
Tel.: 089 - 4190 2726, Fax: 089 -4190 2727